Donnerstag, den 16. April 2020

Liebe Eltern,

liebe Tänzerinnen und Tänzer.

In den Stunden vor der Schließung haben wir uns im Kinderballett sowie auch bei den älteren Ballettkindern, verstärkt auf die Haltung der Arme und der Finger konzentriert.

Der Körper des Balletts spricht eine besondere Sprache, die viel Übung erfordert und vor allem müssen Feinheiten stets gefördert werden.

Zu diesen Feinheiten zählt die Haltung der Arme bis in die Fingerspitzen.

Ganz besonders der Tanzunterricht mit den Kleinsten, basiert auf Geschichten und Sinnbildern und so ist auch die “Liebesgeschichte der Ballettfingerchen” entstanden.

 

 

Vielleicht üben Sie gemeinsam mit Ihren Kindern die Haltung der Ballettfingerchen, mit Hilfe dieses Videos.

Folgende Schritte sind beachtenswert:

  1. Der Daumen geht in die Richtung des Mittel- und Ringfingers.
  2. Zu Übungszwecken dürfen sich diese drei Finger auch ein bisschen berühren.
  3. Die Arme werden beispielsweise in der vorbereitenden Armpositionen (vor den Oberschenkeln) gehalten, wobei sich die Haltung der Ballettfinger kaum verändert.
  4. Die Fingerhaltung bleibt in sämtlichen Armpositionen bestehen.
  5. Die Fingerhaltung lockert sich mit der Zeit etwas, wodurch sich das aktive “Halten” der Position etwas entspannt.
  6. Die Fingerhaltung wird durch Üben automatisiert. Schon bald wird man sich nicht mehr aktiv mit ihr beschäftigen müssen, da sie ein routinierter Bestandteil des Tanzens ist.

Weitere Übungen sind im Menü Downloads – Anleitungen zu finden.

Wir freuen uns über weitere Bilder/Videos von Ihnen/Euch.

Bis bald!

#flattenthecurve #stayhome #wirbleibenzuhause

Für alle Fragen und Anliegen, stehen wir gerne zur Verfügung.

Viele liebe Grüße

Anna, Dirk und Meli von DreiklanG