Projekt Beschreibung

Kursbereich | Tipps & Tricks im Online-Training

Das Online-Training und somit das Training Zuhause (Home-Dancing) erfordert einige Vorbereitungen, damit ein uneingeschränktes und präsenzähnliches Training stattfinden kann. Wir sammeln für Sie die wichtigsten Tipps und Tricks für Ihr Training Zuhause.

Allgemeine Tipps & Tricks

Zur Vorbereitung Ihres Trainings…

  • schaffen Sie sich den maximal möglichen Platz zum Tanzen und Trainieren.
  • kleiden Sie sich in bequeme und trainingsentsprechende Kleidung.
  • legen Sie sämtliche Trainingsgeräte oder alternative Trainingsaccessoires bereit.
  • bereiten Sie sich ein Getränk vor, dass in greifbarer Nähe steht.

Zur Vorbereitung Ihres Tanzraums…

  • prüfen Sie zeitnah vor dem Training, ob Sie den Zoom-Link zum virtuellen Tanzraum erhalten haben.
  • verschaffen Sie sich etwa 15 Minuten vor Trainingsbeginn Zugang zum virtuellen Tanzraum.
  • prüfen Sie, ob Ihr Mikrofon und Ihre Kamera funktionieren (Einstellungen).
  • schalten Sie Ihr Mikrofon zunächst einmal stumm.
  • warten Sie, bis der Moderator / die Moderatorin (Trainer*In) eingetroffen ist.

Ablauf des Online-Trainings:

  • Zu Beginn der Online-Stunde, wird der Trainer /  die Trainerin i. d. R. zunächst die Anwesenheit prüfen.
  • Das Training beginnt mit einem Aufwärmtraining (Warm Up) und geht dann in weitere Übungen und Choreografien über.
  • Lassen Sie über die gesamte Stunde Ihre Kamera eingeschaltet und das Mikrofon stumm, sofern es keine anderen Anweisungen gibt.

Tipps & Tricks für das Klassische Ballett

Ballettstange

Als Ersatz für die Ballettstange kann durchaus ein Stuh dienen oder etwas anderes, an dem man sich gut festhalten kann. Auf Nachfrage einiger Eltern nach einer mobilen Ballettstange, kann ich folgende preisünstige Produkte empfehlen:

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Alle Produkte haben vermutlich nicht die Standfestigkeit und Stabilität einer großen Ballettstange. Bitte besprechen Sie unbedingt mit Ihren Kindern, dass die Stange nicht zum Klettern oder Turnen geeignet ist. Das Turnen, das Auflehnen oder das Hängen an der Ballettstange ist aber auch in unserem Präsenzunterricht nicht erlaubt und dort klappt es nach einer kurzen “Einweisung” auch immer hervorragend ;)
  • Zum Dehnen der Beine auf der Stange, eignet sich die Stangen vermutlich nicht, da sie die nötige Stabilität nicht besitzen und sie zu kurz sind. Die Kinder sollen sich zu ihrer Sicherheit ohne Stange dehnen, solange sie sich im Home-Dancing befinden.
  • Die Ballettstange dient generell als Unterstützung beim Klassischen Ballett und vor allem zur Vorbereitung auf das Training ohne Ballettstange. Die Tänzer*Innen legen ihre Stangenhand lediglich auf – nicht greifen oder stützen. Das Gewicht sollte stehts auf den Beinen oder dem Standbein sein. Die Stange wird also grundlegend nur sehr minimal belastet, wodurch Balance und Standfestigkeit der Tänzer*Innen gefördert wird. Bestenfalls benötigen die Tänzer*Innen eines Tages für alle Übungen keine Stange mehr. Testen können die Tänzer*Innen ihre Balance bereits während den Übungen an der Ballettstange, in dem sie ihre Hand immer mal wieder etwas anheben und die Übungen ohne Unterstützung versuchen.

Trainerin

Anna Gutöhrlein

Trainerin

Melanie Gutöhrlein

Trainer

Dirk Gutöhrlein

Trainer

Andreas Scholl/Birgit Horsinka

Trainerin

Christina Rieth

Services